UV-Schutz - Sonnenschirme von Glatz

Jeder Sonnenschirm schützt vor Sonne, aber nicht jeder vor ihren gefährlichen ultravioletten Strahlen ( UV-Strahlen )

Obwohl von ihnen nur ein Bruchteil der Sonnenstrahlung auf die Erde gelangt, sind UV-Strahlen aufgrund ihrer Intensivität schädlich für die Haut.

UV-Strahlen unterteilen sich nach dem deutschen Bundesamt für Strahlenschutz ( BFS ) in die Wellenlängenbereiche UV - A ( 315 – 400 nm ), UV - B ( 280 – 320 nm ) und UV - C ( 100 – 280 nm). Während die UV - C - Strahlung von der Erdatmosphäre in den oberen Atmosphärenschichten komplett ausgefiltert wird, dringen UV - A - und UV - B - Strahlen bis zur Erdoberfläche durch. Hierbei wirkt vor allem die Energie der UV - B - Strahlen stark auf die Haut. Diese ruft nicht nur Hautverbrennungen wie Sonnenbrand hervor, sondern erhöht das Risiko von Hautalterung und Hautkrebs.

Sämtliche GLATZ-Schirmstoffbezüge sind mit dem Prüflabel «UVPROTECTION » versehen. Der auf dem Prüflabel angegebene Prozentwert leitet sich aus dem UPF - Wert an und wird basierend auf den vom akkreditierten Schweizer Prüflabor SQTS ermittelten Daten mit folgender Formel berechnet:

PROZENTWERT = 100 – 100 / UPF ( SQTS )

Mit anderen Worten: Werden 99 Prozent der schädlichen UV - Strahlen durch den Stoff gefiltert, dringen nur 1 Prozent – also ein Hundertstel durch, die auf die Haut gelangen können. Mit dem UV-Schutz von GLATZ dauert es demzufolge 100 Mal länger bis die gleiche Strahlendosis die Haut kontaktiert als ohne UV-Schutz. Dieser Faktor Hundert ist als Sonnenschutzfaktor definiert.

Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Rufen Sie doch einfach an!
0821-90726014

TOP