Filter schließen
  •  
von bis
 

Bahama Ersatzbespannungen - Original Bahama

Bei uns finden Sie original Ersatzmembrane für die Modelle Bahama Jumbrella, Bahama Event und Bahama Jumbrella CXL. Sollte die Bespannung für Ihren Bahama-Sonnenschirm nicht gelistet sein, können Sie sich jederzeit auch gerne telefonisch unter der Nummer 0821 / 90 72 60 14 melden.
 
Für die Produktion der Bahama-Ersatzbespannung benötigen wir wenn möglich die Seriennummer des Schirms. Diese finden Sie auf der am Schirmmast angebrachten Plakette.
 

Wie können Sie den Verschleiß einer Bahama Jumbrella-Membrane vermeiden?

Folgende Arbeitsschritte dienen zur Vermeidung von Windschlag (Flatterschäden) in den Gewebesegmenten der Memebrane:
  • Ziehen Sie alle Stoffsegmente aus dem Faltgestell vollständig nach außen heraus, so dass Sie außerhalb des Gestells doppellagige, glatte Stoff-Dreiecke vor sich haben
  • Diese Lagen-Dreiecke falten Sie der Reihe nach in ein und derselben Drehrichtung – sozusagen spiralartig – um das Faltgestell herum
  • Den so entstehenden kompakten Schirmkörper fassen Sie mit dem nicht verdrehten Schnallgurt (”Swiftgurt”) eine Handbreit oberhalb des längsten Speichenendes zusammen, ziehen den Gurt mäßig stramm zu und sichern ihn in diesem Zustand durch festes Zudrücken der Klemmschnalle. Ist der geschlossene (gepackte) Schirmkörper von Hause aus mit mehr als einem Schnallgurt ausgestattet, müssen alle Gurte entsprechend der ursprünglichen Pack und Lieferanordnung angelegt werden.

Ohne die Vornahme aller obigen Schließ-Sicherungsmaßnahmen ist Windschlag schon nach kurzer Einsatzdauer der Membrane unvermeidbar.

Woran ist Windschlag in einer Großschirm-Membrane auch für den Nichtfachmann frühzeitig erkennbar?

In mehreren Dachsegmenten der Membrane bilden sich parallel zueinander und zu den Dachaußenkanten mehr oder weniger zeilenartig angeordnete Linien oder Streifen, die zunächst ”nur” die Optik der Dachfläche im aufgespannten Zustand (Sicht von unten) beeinträchtigen, zunehmend aber zu mechanischen Brüchen und Rissen in der Beschichtung und letzten Endes im tragenden Polyestergewebe der Membrane führen. Diese sichtbaren Spuren beginnender oder fortgeschrittener Flatterschäden sind die Folge davon, dass das wetterfest beschichtete Membrangewebe im unkontrollierten, d.h. im nicht ”gerefften & gurtgesicherten” Lose-Zustand mehrfach oder andauernd zahllosen Windbewegungen ausgesetzt wurde.


Da Windschlag in Großschirm-Membranen keinen etwaigen Mangel im technischen Gewebe begründen, sind sie von jeglicher Gewährleistung des BAHAMA-Herstellers grundsätzlich ausgeschlossen.

 

 
Bei uns finden Sie original Ersatzmembrane für die Modelle Bahama Jumbrella , Bahama Event und Bahama Jumbrella CXL . Sollte die Bespannung für Ihren Bahama-Sonnenschirm nicht gelistet... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bahama Ersatzbespannungen - Original Bahama
Bei uns finden Sie original Ersatzmembrane für die Modelle Bahama Jumbrella, Bahama Event und Bahama Jumbrella CXL. Sollte die Bespannung für Ihren Bahama-Sonnenschirm nicht gelistet sein, können Sie sich jederzeit auch gerne telefonisch unter der Nummer 0821 / 90 72 60 14 melden.
 
Für die Produktion der Bahama-Ersatzbespannung benötigen wir wenn möglich die Seriennummer des Schirms. Diese finden Sie auf der am Schirmmast angebrachten Plakette.
 

Wie können Sie den Verschleiß einer Bahama Jumbrella-Membrane vermeiden?

Folgende Arbeitsschritte dienen zur Vermeidung von Windschlag (Flatterschäden) in den Gewebesegmenten der Memebrane:
  • Ziehen Sie alle Stoffsegmente aus dem Faltgestell vollständig nach außen heraus, so dass Sie außerhalb des Gestells doppellagige, glatte Stoff-Dreiecke vor sich haben
  • Diese Lagen-Dreiecke falten Sie der Reihe nach in ein und derselben Drehrichtung – sozusagen spiralartig – um das Faltgestell herum
  • Den so entstehenden kompakten Schirmkörper fassen Sie mit dem nicht verdrehten Schnallgurt (”Swiftgurt”) eine Handbreit oberhalb des längsten Speichenendes zusammen, ziehen den Gurt mäßig stramm zu und sichern ihn in diesem Zustand durch festes Zudrücken der Klemmschnalle. Ist der geschlossene (gepackte) Schirmkörper von Hause aus mit mehr als einem Schnallgurt ausgestattet, müssen alle Gurte entsprechend der ursprünglichen Pack und Lieferanordnung angelegt werden.

Ohne die Vornahme aller obigen Schließ-Sicherungsmaßnahmen ist Windschlag schon nach kurzer Einsatzdauer der Membrane unvermeidbar.

Woran ist Windschlag in einer Großschirm-Membrane auch für den Nichtfachmann frühzeitig erkennbar?

In mehreren Dachsegmenten der Membrane bilden sich parallel zueinander und zu den Dachaußenkanten mehr oder weniger zeilenartig angeordnete Linien oder Streifen, die zunächst ”nur” die Optik der Dachfläche im aufgespannten Zustand (Sicht von unten) beeinträchtigen, zunehmend aber zu mechanischen Brüchen und Rissen in der Beschichtung und letzten Endes im tragenden Polyestergewebe der Membrane führen. Diese sichtbaren Spuren beginnender oder fortgeschrittener Flatterschäden sind die Folge davon, dass das wetterfest beschichtete Membrangewebe im unkontrollierten, d.h. im nicht ”gerefften & gurtgesicherten” Lose-Zustand mehrfach oder andauernd zahllosen Windbewegungen ausgesetzt wurde.


Da Windschlag in Großschirm-Membranen keinen etwaigen Mangel im technischen Gewebe begründen, sind sie von jeglicher Gewährleistung des BAHAMA-Herstellers grundsätzlich ausgeschlossen.

 

 
Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Rufen Sie doch einfach an!
0821-90726014

TOP